Kulturelle Höhepunkte zum Schuljahresausklang

Gemeinsame PROJEKTE und SPORTLICHE AKTIVITÄTEN verbinden uns

Sport überwindet Grenzen – Ländergrenzen und Sprachbarrieren.

„Sport verbindet uns“ – ob beim Crosslauf, der am  24.Mai stattfand oder beim gemeinsamen Schulsportfest am 21.Juni, das ein Schuljahr ausklingen ließ.

In diesem Jahr gab es bei der traditionellen Erwärmung eine Besonderheit: Integration wurde  für jeden sichtbar!

Migrationsschüler und Schülerinnen und Schüler der  Abschlussklasse der Berufsfachschule Sozialassistenz BFSA15B  veranschaulichten dies in der gemeinsam gestalteten Choreografie. Nachdem eine Woche lang einstudiert und trainiert wurde, war man  sich menschlich sehr nahe gekommen. Das zeigen auch die selbstgestalteten T-Shirts (Teil der Choreografie) zur Erinnerung an diese Zeit.

Sportlich ging es auch bei unseren Projekten der anderen Abschlussklassen zu:

Die BFSA15A gestaltete den Klassenraum 4-107 für ihre Klassenlehrerin neu. Nun erstrahlt er in einem frischen Grün und schafft so eine Verbindung nach draußen zum angrenzenden Kulturpark.

Die 2. Lehrjahre der Fachschule Sozialpädagogik gingen gleich mit drei Projekten an den Start, die am 22.Juni  präsentiert wurden.

PROJEKT 1:

„Schule für Schüler und Gäste – Malereien zur Gestaltung eines ansprechenden Frei(zeit)raums“

Der Aufenthaltsbereich im Foyer der Berufsbildenden Schulen Haldensleben hat eine neue Bildergalerie – Malereien und Collagen, die dem Raum als Aufenthaltsbereich für Schüler in Regenpausen, Freistunden oder auch beim Warten auf den Bus thematisch gerecht werden.

Die feierliche Eröffnung der Ausstellung „Hinter den Kulissen der Schule“ wurde von den Schülerinnen und Schülers des Projekts 2 begleitet:

PROJEKT 2:

„Eine fantasievolle musikalische Reise um die Welt mit dem Cajon“

Im Rahmen dieses Projektes wurde ein eigenes Cajon gebaut  und gestaltet. Anschließend übten die Schülerinnen und Schüler verschiedene Schlagtechniken.

Zur Ausstellungseröffnung erklang eine Kostprobe aus Kinderliedern und Popsongs, die die Zuhörer zum Mitmachen bewegte.

Mitmachen sollte man im Anschluss auch bei Projekt 3:

PROJEKT 3:

„Geocaching“

Geocaching ist ein Trendsport, welcher das Bewegen in der Natur in den Mittelpunkt stellt.  Im Projekt wurden die Bedingungen und das Durchführungsspektrum  zur Einführung dieser gesundheitsorientierten Sportart für Kinder und Jugendliche zum Thema gemacht und zur praktischen Anwendung geführt.  Diese erfolgte im Park und wurde durch die anderen Projektteilnehmer getestet. Eine anstrengende und tolle Sache, die viel Spaß macht!

Fazit: Sport und Projekte verbinden uns!

Schulsportfest am 20.06.20117

“Sport verbindet uns”

Die Klasse FSSP15B hat die Idee entwickelt, dass jede Klasse zum Sportfest am 20.06.2017 eine Sportart der Sommerolympiade präsentiert (freiwillig).

Es geht um die Kreativität der Darstellung dieser Sportart.

Es war KEIN APRILSCHERZ!

Am 1. April 2017 öffneten sich bei  wunderschönem  Sommerwetter zum 3. Mal die Türen der Berufsbildenden Schulen Haldensleben für den gemeinsamen Auftritt der  Ausbildungsbörse „Die Börde braucht dich“ und des Tages der offenen Tür.

Über 50 Unternehmen präsentierten sich im altehrwürdigen Klausurgebäude, darunter auch die Stilberatung mit Brigitte Klaus und Bewerbungsfotos durch Thomas Lein. Vor dem Klausurgebäude wartete ein kleiner Streichelzoo und standen Pavillons mit gebastelten Osterüberraschungen der FSSP15A. Highlight für die Kleinen waren u. a. das Kinderschminken und das Anbringen von Tattoos.

Auf dem Schulhof präsentierte sich die Landesverkehrswacht Sachsen-Anhalt mit diversen Simulationen. In den Werkstätten konnten selbst kleine Bastelleien zur Osterzeit durchgeführt  werden. So entstanden österliche Platzdeckchen, Osterklammern, Osterhasen und Ostereier.

Für Gaumenfreuden und Rundum-Versorgung stand die FSSP15A bereit, für das österliche Flair sorgten unsere Floristen mit ihren Dekorationen – ein herzliches Dankeschön!

Tag der offenen Tür und Ausbildungsbörse

Am 1.April 2017 öffnen sich wieder die Türen der Berufsbildenden Schulen für die Ausbildungsbörse „Die Börde braucht dich“.

Alle Ausbildungsräume können besichtigt werden. Unsere Lehre beraten sie vor Ort. Viele Betrieb der Region präsentieren sich in dem altehrwürdigen Klausurgebäude. Für einige Überraschungen ist gesorgt. Österliche Gestecke werden zum Verkauf angeboten.

Unser Sportfest machte nicht nur uns Auszubildenden viel Spaß und Freude,


auch unsere Asylbewerber und Flüchtlinge konnten einen Teil deutscher Weihnachtstradition erleben. Jede Klasse vertrat ein Land, kostümierte sich entsprechend und präsentierte traditionelle Gegenstände, mal originell und mal lustig. Staunen und Lachen lösten sich beim “Ländereinmarsch” durch den mit hunderten Lichtern umsäumten Weg bis zum Weihnachtsbaum  ab. Jede Klasse schmückte den Baum mit einer Kugel in den jeweiligen Landesfarben und steckte die Staatsflagge zu einem bunten Strauß zusammen. Auf Initiative der Schüler und unter der Schirmherrschaft von IFA-Chef Felix von Nathusius nimmt unsere Schule am Projekt “Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage” teil. Wir wollen mit dieser Maßnahme und mit dem Motto des Sportfestes “Eine weihnachtliche Reise durch die Welt” unsere Asylbewerber und Flüchtlinge in ihrem Anliegen unterstützen. Sportarten wie Biathlon, Skeleton, Slalom, Skispringen und Eishockey wurden auf oft lustige und spektakuläre Weise unter den Klassen ausgetragen. Am beliebtesten ist das Skispringen, welches talabwärts über eine Turnbank in einer dicken Turnmatte endet. Dabei sind die Haltungsnoten meist besser als die Sprungweite und Lacher sind garantiert. Für das leibliche Wohl sorgten wie immer die Klassen aus dem Bereich Sozialwesen. Mit viel Mühe und Kochkunst servierten sie Kuchen, Salate und Grillwürstchen. Wir bedanken uns bei der “Gebrüder Appel GmbH” die dieses Sportfest finanziell unterstützten. Traditionell findet vor den Sommerferien wieder ein Sportfest statt.

Welches Motto … lassen wir uns überraschen.

Vorweihnachtliche Freuden…

Für vorweihnachtliche Freuden sorgten die Klassen FSSP16A und FSSP16B der ersten Lehrjahre der Fachschule Sozialpädagogik.

Die FSSP16B

gestaltete für unsere Kleinsten aus zwei Kitas in Olln eine weihnachtliche „Mitmach-Straße“. Der Weihnachtsmann begrüßte die Kleinen bereits am Torbogen. Diese gaben lauthals ihrer Freude freien Lauf.  Mit verschiedenen Betätigungsfeldern entsprechend der Bildungsbereiche  überraschten die Schülerinnen und Schüler: So wurde in selbstgestalteten Kulissen und Kostümen ein Märchenmix aufgeführt – die Märchenfiguren und Märchen galt es zu erraten.  Eine Engelsschar empfing die Kinder in einem Meer aus Lichtern. Gemeinsam wurde musiziert und Weihnachtslieder mit Geräuschen begleitet. Auch für Bewegung wurde gesorgt. Der Weihnachtsmann selbst stand im Tor und konnte so einige Bälle kleiner Talente nicht halten!

Wie gut die Kinder schon gezielt werfen können, zeigte sich beim Ringzielwurf.

Aber auch das mathematische Können und das Bastelgeschick konnten die Kinder unter Beweis stellen. Große Freude bereitete es den Kindern, einen Weihnachtsbaum mit Kugeln zu schmücken.

Kinderaugen leuchten zu sehen – gibt es ein größeres Geschenk?

Die FSSP16A

führte in Eigenregie, zur Freude des Kollegiums der Berufsbildenden Schulen, „Die Weihnachtsgeschichte“ nach Charles Dickens auf.

Insbesondere die Kolleginnen und Kollegen des Fachbereichs Sozialpädagogik waren äußerst gespannt, da bis zur Aufführung jedes Detail „geheim“ blieb.

Am 14.12.16, um 15:15 Uhr war es dann soweit – Charles Dickens betrat die Aula der berufsbildenden Schulen, empfing das Kollegium in seinem Wohnzimmer und nahm es mit auf die Reise in seine etwas modernisierte „Weihnachtsgeschichte“.

Nicht nur die Bühne war Ort der Inszenierung, sondern die gesamte Aula wurde Teil des Geschehens. Neben den altbekannten drei Weihnachtsgeistern, die Ebenezer Scrooges heimsuchten, gab es weihnachtliche Gesänge, überraschende Wendungen und zwecks Bühnenumbau eine tolle Werbepause.

Eine gelungene Inszenierung, die gezeigt hat, welch‘ großes Talent in angehenden Erziehern steckt!

Es wäre schön, so der Gedanke der beiden Klassen, wenn diese weihnachtlichen Aktionen zu einer weihnachtlichen Tradition werden könnten.



“EINE WEIHNACHTLICHE REISE DURCH DIE WELT” – Weihnachtssportfest
Nähere Informationen hier bei Klick auf Bild (auch zum Ausdrucken bzw. Herunterladen).


AUGENSCHMAUS – Essen zum Anschauen

Seit dem 23.06.2016  gibt es in unserer Cafeteria auch etwas “Leckeres” für die Augen.

Schülerinnen des 2. Lehrjahres der Fachschule Sozialpädagogik FSSP14 gestalteten im Rahmen ihrer Projektarbeit  16 unterschiedlich große Leinwände mit Motiven, die einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen:

Zu sehen ist eine Farbexplosion im Pop-Art-Stil, u. a. überdimensionale Erdbeeren, Kirschen, Peperoni, Donuts, appetitanregende Eiskaffees.

Unter Leitung der Klassenlehrerin Frau Susanne Brandt stellten die jungen Künstlerinnen ihre Arbeiten auf humorvolle Art und Weise, durch Gedichte und kleine Reime rund ums Essen, vor.

Die entstanden Meisterwerke schmücken nun eine Wand in der Cafeteria und verführen beim Essen zum Anschauen.  Guten Appetit!

SPORTLICH in die Ferien – 1. Schulsportfest

Am 21.06.2016 fand unser traditionelles Sommersportfest statt. Höhepunkt in diesem Schuljahr war, dass es das erste gemeinsame Sportfest aller Bereiche an der Schule darstellte.

Die Lehrerinnen und Lehrer bewiesen im Vorfeld aller Vorbereitungen Kampfesgeist, Kreativität und Durchhaltevermögen und die Schülerinnen und Schüler zeigten, wie sportlich “man” und “frau” auch an der Berufsschule sein können.

Sie kämpften u. a. in den Disziplinen Kugelstoßen, Weitsprung, Sprint, Seilspringen , “Stärkste Frau” bzw. “Stärkster Mann” um den Titel. Ermittelt wurden auch die sportlichsten Klassen und der Schulmeister im Volley- und Fußball.

Sport frei! Denn über eine Fortsetzung der Veranstaltung im neuen Schuljahr wird bereits nachgedacht…

Frühlingserwachen

Naturfotografie im Rahmen des Unterrichtes Medienpraxis im Fachbereich Soziales (BFSA15A)

Ostermarkt 2016,  Tag der offenen Tür und Ausbildungsbörse

Am 19.März 2016 öffneten sich zum 2. Mal die Türen der Berufsbildenden Schulen für die Ausbildungsbörse „Die Börde braucht dich“ und den Tag der offenen Tür.

Über 40 Unternehmen präsentierten sich im altehrwürdigen Klausurgebäude. Ein bunter Ostermarkt, ein Streichelgehege und Spiel- und Bastelangebote sorgten für ein österliches Flair.

Das Highlight war die Premiere der zukünftigen Schülerband der Berufsbildenden Schulen vor der Eröffnungsrede des Schulleiters.

Einige Impressionen

Ostermarkt 2016,  Tag der offenen Tür und Ausbildungsbörse

Lageplan der Messeaussteller und des Ostermarktes - hier auch als PDF-Download-

„Floristen” unter professioneller  Anleitung


Vom 21.09.-25.09.2015 arbeiteten die Auszubildenden des 2. Lehrjahres des Ausbildungsberufes „Floristen/in“ unter professioneller  Anleitung.

Gemeinsam mit der „Flower ART Academy“ unter Leitung von Frau Petra Konrad erlebten die zukünftigen Floristen mit Hilfe vielfältiger kreativer Aufgaben, wie Theorie und Praxis ineinander übergreifen können.

Die Veranstaltung war für alle Teilnehmer ein wunderbares Erlebnis, das im nächsten Jahr wiederholt werden sollte.

Sportfest am 19. Juni 2015

Am 19.Juni 2015 fand unser traditionelles Sommersportfest statt. In diesem Jahr stand es unter dem Motto: „Erfolgreicher Sport in Sachsen-Anhalt – wir sind dabei!“

Teamgeist, Fairplay, Durchhaltevermögen – beim sportlichen Wettkampf zeigt sich, wer diese Eigenschaften tatsächlich besitzt.

Sport schafft nicht nur gemeinsame emotionale Höhepunkte, sondern bringt Menschen unterschiedlicher Nation, Profession und Herkunft auf einen Nenner.

So konnten neben sportlichen Höchstleistungen an diesem Tag durch einen Verkaufs- und Spendenbasar, den die BFSA13A organisiert hat, 141,00 EUR auf das Spendenkonto für die SOS-Kinderdörfer in Nepal eingezahlt werden.

Der Pokal für die sportlichste Klasse wanderte von der BFSA13A, an die VF14.

Herzlichen Glückwunsch!

Ostermarkt,  Tag der offenen Tür und Ausbildungsbörse

Bei schönem Wetter öffneten die Berufsbildenden Schulen am 28. März 2015 ihre Türen. Die Ausbildungsbörse “Die Börde braucht dich”, verbunden mit einem Ostermarkt auf dem Schulgelände, zog ca. 700 Besucher an.

Mehr als 50 Unternehmen präsentierten sich im Gebäude der altehrwürdigen Klausur. Als Umrahmung wurden in der Aula musikalische Beiträge durch Schüler der Fachschule Sozialpädagogik gestaltet und für die Kleinsten ein Theaterstück aufgeführt. Neben tollen Bastel- und Spielangeboten, Streichelgehege und Schulführungen, sorgte der kleine Ostermarkt für österliche Vorfreuden. Auch in den Werkstätten und Unterrichtsräumen gab es viel zu bestaunen, u. a. eine  Ausstellung des Schülers Nick Mohr aus dem Berufsvorbereitungsjahr.

Die neue Cafeteria wurde auf “Klostercaféte” getauft und versorgte mit ihrem leckeren, süßen und deftigen Angebot viele, vom Schauen hungrige Besucher.

Auch wenn der Tag Geschichte ist – die Erinnerungen bleiben erhalten…

Der “Tag der offenen Tür” findet dieses Jahr am 28.3.2015 in der Zeit von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr in den Berufsbildenden Schulen Haldensleben statt. Mit dabei sind über 60 namhafte Unternehmen und Aussteller. Eine Ausbildungsbörse berät Sie über hunderte von Ausbildungsplätzen in unserer Region. Unterziehen Sie sich einem Bewerbungs-Check und lassen Sie sich hinsichtlich ihres Outfits beraten.

In unserer Aula findet ein kleines musikalisches Programm statt. Ebenfalls ist eine Wanderausstellung der Stadt Haldensleben zu bewundern. Auf dem Schulhof oder in unseren Kreativwerkstätten finden Sie Gelegenheiten zum Basteln und Gestalten für Ihre Kinder oder für die, die es geblieben sind. Ein Streichelzoo lässt Ihre  Kinder die Nähe von einheimischen Tieren spüren.

Die vor kurzem eröffnete Cafeteria bietet Möglichkeiten für einen Imbiss. An diesem Tage wird ihr offiziell ein von unseren Auszubildenden gewählter Name zuerkannt … noch Geheimnis.

Organisierte Führungen stehen für diejenigen zur Verfügung, die unsere “Altehrwürdigen Mauern” näher kennen lernen möchten.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und heißen Sie recht herzlich Willkommen.

Feierliche Eröffnung der neuen Cafeteria

Am 25.11.2014 in der Zeit von 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr wurde die neue Cafeteria eröffnet.

Mit dem Betreiber “SODEXO” können erstmalig ohne Vorbestellung warme und kalte Speisen eingenommen werden.

Um den offiziellen Namen unserer Cafeteria ist ein Wettbewerb ausgeschrieben.

Nun stehen  zwei Namen zur Auswahl: “KLOSTERCAFETE” und “MC KLOSTER”.

Buntes Ostermarkttreiben zum Tag der offenen Tür

Zum Tag der offenen Tür, am 5. April 2014, von 10:00-14:00 Uhr, öffnen sich in diesem Jahr nicht nur die Türen zu den Werkstätten und Fachräumen der an den Berufsbildenden Schulen angebotenen Ausbildungsrichtungen. Der erste Ostermarkt auf dem Schulgelände lädt zum Start in den Frühling mit einem bunten Markttreiben ein!

Händler und Gewerbetreibenden der Region werden gemeinsam mit den Auszubildenden österliche Produkte anbieten, z. B.  ländliche Naturfloristik, originelle Holzskulpturen, gefräste Osterteller, Figuren und Kunststräuße aus Metall  u.v.a.m.  Hauseigene Spezialitäten und Leckereien sorgen für das leibliche Wohl und füllen die Osterteller.

Auch Firmen und Ausbildungsbetriebe werden sich vorstellen und ein kleiner Stellenmarkt für Berufe in Wirtschaft und Verwaltung wird angeboten.

In den Werkstätten darf zugeschaut und mitgemacht werden, z. B. beim Herstellen eigener Oster- und Visitenkarten. Wer nicht alleine schauen mag, darf sich den Führungen durch die Schule anschließen und bei einem kleinen “Unterhaltungsprogramm” in der Aula verweilen.

Wir freuen uns auf Sie!

Doppelqualifikation in der Berufsfachschule Gestaltung
Berufsabschluss und Fachhochschulreife auf einen Streich

Mit dem neuen Schuljahr 2014/15 startet an den Berufsbildenden Schulen in Haldensleben die zweijährige Berufsfachschulausbildung zum Gestaltungstechnischen  Assistenten für Grafik/Design mit einer Doppelqualifikation.

Wer die Zulassungsvoraussetzungen erfüllt (Realschulabschluss und nachgewiesene künstlerische Eignung) kann auf Wunsch,  gleichzeitig zum staatlich geprüften Berufsabschluss, auch den  theoretischen Teil der Fachhochschulreife in den zwei Jahren erwerben.  Nach Absolvierung eines einschlägigen halbjährigen Praktikums bzw. einer mindestens zweijährigen Berufstätigkeit wird die Fachhochschulreife erteilt, welche ein bundesweites Fachhochschulstudium ermöglicht.

Voraussetzung dafür ist der Besuch eines  zusätzlichen Unterrichtsangebotes in den Fächern Deutsch, Mathematik, Physik und Englisch und deren erfolgreicher Abschluss  mit einer schriftlichen Prüfung.

“Modernes Lernen in altehrwürdigen Mauern”
Unter diesem Motto waren wir auch in diesem Jahr auf der Messe für Bildung und Berufsorientierung PERSPEKTIVEN in Magdeburg vertreten. Mit unserem neuen Messestand und einem Imagefilm konnten wir  in Form von Bildern  einen visueller Eindruck über die einmalige Lage, den Campus, die Geschichte und die Besonderheiten der Berufsbildenden Schulen vermittelt.

Ausstellungseröffnung “5 “

5 Schüler des 1. Lehrjahres  der 2-jährigen Berufsfachschulklasse  Gestaltungstechnische Assistenz für Grafik/Design eröffnen am Dienstag, dem 18.12.2012, um 9:00 Uhr in der Cafeteria der Berufsbildenden Schulen ihre erste Ausstellung.

Ausgestellt werden Arbeiten, die in den ersten 12 Schulwochen entstanden sind, darunter Gestaltungsübungen aus den Bereichen Grundlagen des Gestaltens und Objekte künstlerisch gestalten.

Ein Kalender für das neue Jahr mit kreativen Collagen kann ebenso käuflich erworben werden wie diverse Weihnachtskarten.

Alle Kunstinteressierten sind herzlich eingeladen! Die Ausstellung wird auch im neuen Jahr noch die Cafeteria der Schule schmücken.

___________________________________________________________________________________________________________

Weihnachtssportfest 2012

Am letzten Schultag fand unsere “Winterolympiade” statt, die nun zur Tradition geworden ist.

Es gab wieder viel Spaß und Aktion. Skispringen, Rodeln und Bobrennen  und zum Schluss natürlich Eishockey Lehrer gegen Schüler.

___________________________________________________________________________________________________________

Perspektiven

Messe für Bildung und Berufsorientierung vom 28. – 29.09.2012

Wie jedes Jahr waren wir auf der Messe vertreten. Insbesondere stellten wir die Fachschule Sozialpädagogik, die Berufsfachschule  Sozialassistenz und die Berufsfachschule Gestaltungstechnische Assistenz mit Schwerpunkt Grafik/Design, Medien/Kommunikation sowie Medientechnische Assistenz vor.

___________________________________________________________________________________________________________

Berufsorientierungstag

Am 16.03.2012  kamen einige  9. und 10. Klassen aus den Realschulen Haldensleben und Oebisfelde. In vielen Bereichen wurden Projekte zum Mitmachen angeboten.

Die Schüler konnten so einen Eindruck in die jeweiligen  Berufsfelder bekommen.

Ausstellungseröffnung  ”Formartion 11″

Traditionell eröffnete der Bereich Grafik & Design am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien in der Cafeteria unserer Schule eine Ausstellung.

Der Name “Formartion” ist Programm und kein Rechtschreibfehler!

Get the Flash Player to see this content.

Hier einige Impressionen von der Eröffnung.

Die ausgestellten Bilder werden hier gezeigt … die solltet Ihr euch selbst ansehen.

Alle Interessenten können diese Ausstellung während der Schulöffnungszeiten

Montag – Donnerstag von 8.00 Uhr bis 15.00 Uhr und

Freitags von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr besuchen.

___________________________________________________________________________________________________________

Einweihung eines Beachvolleyballplatzes der Berufsbildenden Schulen
Haldensleben des Landkreises Börde

Weniger Vandalismus macht neue Sportanlage möglich

Einen eigenen Beachvolleyballplatz besitzen seit kurzem die Berufsbildenden Schulen Haldensleben des Landkreises Börde in Althaldensleben. Bevor die Schüler darauf allerdings die erste Sportstunde hatten, wurde das Feld am Sportplatz an der Lindenallee offiziell von Schulleiter Wolfgang Hanke eröffnet. Er richtete das Wort an seine Schützlinge: „Der Platz bietet eine weitere Möglichkeit, mit viel Spaß und Freude Sport zu treiben.“ Auch Haldenslebens stellvertretender Bürgermeister, Henning Konrad Otto, war vor Ort. Denn das Geld, das für den Beachvolleyballplatz benötigt wurde, bekam die Schule von der Stadt. „In jedem Jahr teilen wir ja bekanntermaßen Fördergelder auf die Schulen auf. Das sind Gelder, die wir für das Beseitigen von Vandalismusschäden eingeplant hatten, aber nicht gebraucht haben“, erklärte Otto. „6000 Euro sollte der Platz kosten, 1000 Euro wurden uns von dem ausführenden Unternehmen, der HDL Bau GmbH, jedoch erlassen“, freute sich Schulleiter Hanke. Das „eingesparte“ Geld soll direkt in das nächste Projekt fließen: „Wir wollen Bänke, Tische und vielleicht auch Sonnenschirme auf dem Platz vor der Mensa installieren, sodass ihr die Möglichkeit habt, es euch dort gemütlich zu machen“, versprach der Schulleiter den Jugendlichen. Auch auf eventuelle Einwände gegen die hohen Kosten für den neuen Beachvolleyballplatz hatte Herr Hanke eine Antwort parat: „Da wurde nicht einfach nur Sand hingekippt“, sagte er. Für die Anlage mit einer Gesamtgröße von 21 Mal 11 Metern musste eine 70 Zentimeter tiefe Grube ausgehoben werden. Eine Drainage zur Entwässerung in den angrenzenden Graben wurde eingebaut, danach wurden Schotter und Sand mit einem dazwischen liegenden Flies eingebracht. Der Bau des Platzes nahm eine Woche in Anspruch. Nicht nur die Schüler freuten sich über die Beachvolleyballanlage. „Wir finden es schön zu sehen, was am Ende mit den Geldern Gutes getan wird“, erklärte auch Otto. Im gleichen Atemzug appellierte er an die Schüler, sich nicht am Eigentum anderer und an öffentlichem Eigentum zu vergehen: „Je weniger Vandalismus wir hier haben, desto mehr Geld bleibt im Endeffekt für die Schulen übrig.“ In diesem Jahr sei zum Leidwesen der Schulen jedoch schon mehr Geld für Vandalismusschäden ausgegeben worden als im vergangenen Jahr um diese Zeit. Auch an die Lehrer wandte sich Otto: Sie sollten ihre Schüler auch immer wieder belehren, was die Zerstörung öffentlichen Eigentums anging.

nach oben

___________________________________________________________________________________________________________

10 Jahre Modernisierung unserer Schule

Am 17.09.2010 feierten wir das 10-jährige Jubiläum des Umbaus unserer Schule.

Bilder aus der Vergangenheit:

Nach dem Umbau, der im Jahr 2000 abgeschlossen war:

nach oben


Anmelden läuft unter Wordpress 2.9